Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Hochformat.
Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Querformat.
Bild Relatum

Relatum

Die künstlerische Tradition und Philosophie Japans bildet die Grundlage der Werke des Künstlers Lee Ufan. Er wählt vorgefundene natürliche Materialien und verbindet sie mit industriell hergestellten. Der schöpferische Akt besteht dabei nicht in der Erschaffung eines Gegenstandes, sondern im Herstellen von Relationen.

Hier sind es zwei ähnlich geformte Findlinge, die auf zwei gleich großen, nebeneinander liegenden Stahlplatten so angeordnet sind, dass sie sich im oberen Bereich berühren. Die Steine treten nun nicht nur in Beziehung zueinander, sondern auch zu den sie tragenden Platten und zu ihrer Umwelt.

Relatum, bis heute der Titel aller plastischen Arbeiten von Lee Ufan, meint das Verhältnis von Gegenstand zu Gegenstand ebenso wie jenes zwischen Kunstwerk und Betrachter. Dabei werden der Leere und der Stille eine besondere Bedeutung zugestanden, sodass das Werk zur kontemplativen Betrachtung einlädt.

Weitere Informationen zum Museum: www.museum-morsbroich.de

Bilder © Carsten Gliese
Bild Relatum

Lee Ufan

1930 geboren in Haman-Gun (Südkorea).
   
1956 Nach dem Beginn eines Kunststudiums in Seoul ging Lee Ufan nach Japan an die Nihon-Universität, um dort ostasiatische und europäische Philosophie zu studieren.
1971 Auf der 7. Pariser Biennale war Lee Ufan als Repräsentant Südkoreas erstmals in Europa vertreten.
1971 Ende der Mono-ha-Bewegung für den Künstler und wesentlicher Schnittpunkt in seinem Werk.
  Seit den 1970er-Jahren lebt Lee in Paris und Tokio.
1973–90 Professor an der Kunsthochschule Tama in Tokio.
1977 Teilnehmer der Documenta 6 in Kassel.
1997 Gastprofessur an der École nationale supérieure des beaux-arts de Paris.
2010 wurde das „Lee-Ufan-Museum“ auf Naoshima (Japan) eröffnet.
   
  In den 1960er Jahren war Lee Ufan die Schlüsselfigur der japanischen Künstlergruppe Mono-ha (etwa „Gruppe der Dinge“). Sie stellte der auch in Japan dominierenden westlichen Moderne eine Ausrichtung an den eigenen künstlerischen Traditionen entgegen.
   
Quelle: de.wikipedia.org
Bild Relatum
Bild Relatum
Bild Relatum
Bild Relatum

Relatum

Standort Leverkusen, Park Schloss Morsbroich, Gustav-Heinemann-Straße 80
Künstler Lee Ufan
Material Corten-Stahl, Granit
Maße 2 Stahlplatten je 160 x 140 x 3,5 cm; 2 Steine mit 41 bzw. 44 cm Höhe
Jahr 1995
Teilen auf      
 
 

in der
Nähe

Bild Skulpturen­park Köln Bild LIFE IS GREAT/LIFE ISN`T FUNNY

 
 

Bild Highlight Bild Closed

 
 

Bild Water Island, Morsbroich Bild Anrührung

 
 

Bild Raumklammer Nr. 8 Bild Große Zylinder-Skulptur I

 
 

Bild Fontaine monumentale Bild Hommage à J. S. Bach

 
 

Bild Säule (Leverkusen) Bild Movimento Elicoidale

 
 

Bild Maßlos Bild Freiplastik

 
 

Bild Raumplastik Bild Kreis-Rhythmus

 
 

Bild Integration Bild Ohne Titel

 
 

Bild Mahnmal