Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Hochformat.
Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Querformat.
Bild Synclasticon

Synclasticon

Zunächst als autonome Stahlskulptur wahrgenommen, wird schnell klar, dass dieses Werk sich erst in der Vorstellungskraft des Betrachters vollendet. Wie zahlreiche Arbeiten von James Reineking besteht es im Grunde nur aus einer einzigen rechteckigen Stahlplatte, die durch das Heraustrennen eines Kreissegmentes und die Biegung der entstandenen zwei Teile in ein dreidimensionales geometrisches Gefüge transformiert wurde. Beide Formen ließ der Bildhauer so aufstellen, dass der Betrachter in seiner Wahrnehmung unweigerlich Verbindungen herstellt und Ergänzungen vornimmt.  

Bilder © Carsten Gliese
Bild Synclasticon

James Reineking

1937geboren in Minot, North Dakota, USA; lebt und arbeitet in München.
   
1967 Master of Fine Arts.
ab 1970 in New York.
1977 Teilnahme an der Documenta 6 in Kassel.
ab 1980 in Köln.
ab 1990 in München.
bis 2003 Professor an der Akademie der Bildenden Künste, München.
   
Quelle: de.wikipedia.org
Weitere Werke: www.rupertwalser.com
Bild Synclasticon
Bild Synclasticon
Bild Synclasticon

Synclasticon

Standort Münster, Kinderhaus (Westhoffstraße/Ecke Langebusch)
Künstler James Reineking
Material Corten-Stahl
Maße 200 x 340 x 730 cm
Jahr 1976
Teilen auf      
 
 

in der
Nähe

Bild Wasser-Plastik Bild Versetzung zweier Skulpturen

 
 

Bild Drei rotierende Quadrate Bild Reflexions­wand

 
 

Bild Raum-Zeit-Plastik Bild Das gegenläufige Konzert

 
 

Bild Backstein-Skulptur Bild Ohne Titel

 
 

Bild Pier Bild Large Vertebrae

 
 

Bild Toleranz durch Dialog Bild Kirschensäule

 
 

Bild Datum Bild WC-Anlage am Domplatz

 
 

Bild Dolomit, zugeschnitten Bild Verkürzter Himmel

 
 

Bild Die Wiese lacht Bild Giant Pool Balls

 
 

Bild VOID-Stone Bild Schiff für Münster

 
 

Bild Less Sauvage Than Others Bild Ohne Titel

 
 

Bild De Civitate Bild Progetto Pozzo di Münster

 
 

Bild Remembrance of Annette Bild Sanctuarium

 
 

Bild Dialogue with J. C. Schlaun Bild Unsettling the Fragments

 
 

Bild Square Depression Bild Bodenrelief chemische Institute

 
 

Bild À la française Bild „Blickst du hinauf...“

 
 

Bild 2 Bänke Bild Drei Irrlichter