Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Hochformat.
Bitte drehen Sie Ihr Gerät ins Querformat.
Bild Gouda-Plastik

Gouda-Plastik

Die von der niederländischen Bildhauerin, Keramik- und Textilkünstlerin Josje Smit geschaffene Arbeit wurde der Stadt Solingen von ihrer Partnerstadt Gouda geschenkt. Das vor allem in der Architektur der 1970er Jahre beliebte Material Waschbeton nutzte Josje Smit für ihre Skulpturen, die sie als abstrakte oder auch figürliche Spielgeräte für Kinder gestaltete.

Die Solinger Skulptur besteht aus vier in die gleiche abstrakte Form gegossenen Betonelementen mit eingearbeiteter abgeflachter Kreisform, die zusammengefügt eine komplexe Gesamtkomposition ergeben: Auf einem Basiselement ruht eine zweite, um 180 Grad gedrehte Form, zwei weitere Elemente flankieren die Konstellation, an die sie im 90-Grad-Winkel angefügt wurden. Auf- und nebeneinander gestellt, aus identischen Einzelformen, erinnert die Skulptur an ein Kinderspielzeug nach dem Baukastensystem, nur dass wesentlich komplexere Einzelelemente verwendet wurden. Somit lassen sich in den verschiedenen Ansichten immer neue Überschneidungen, Formen und Strukturen erkennen.

Aus Sicherheitsgründen darf die Skulptur allerdings nicht mehr als Spielgerät genutzt werden.

Bilder © Carsten Gliese
Bild Gouda-Plastik

Josje Smit

1926 geboren in Amsterdam; 2003 gestorben ebenda.
   
Quelle: nl.wikipedia.org
Bild Gouda-Plastik
Bild Gouda-Plastik
Bild Gouda-Plastik

Gouda-Plastik

Standort Solingen, Unnersberger Allee
Künstler Josje Smit
Material Waschbeton
Maße keine Angabe
Jahr 1974
Teilen auf      
 
 

in der
Nähe

Bild DOMAGK Bild Ohne Titel

 
 

Bild Keilskulptur Bild Mechanischer Baum

 
 

Bild Ohne Titel Bild Konkrete Wandarbeit